Konzentrative Bewegungstherapie (KBT)

Informationen
Die Konzentrative Bewegungstherapie (KBT) hat sich als die körper- und erlebnisorientierte Methode in Deutschland und Österreich durchgesetzt. Sie verbindet Körperleben und körperbezogene Ausdrucksmöglichkeiten mit verbaler Bearbeitung und ist in fast allen psychosomatischen und psychotherapeutischen Kliniken als Therapieverfahren etabliert. Beziehungsgeschehen und –gestaltung, der Wechsel von Nähe und Distanz und das Erleben der eigenen Grenzen spielen bei der bewegungstherapeutischen Arbeit mit Patienten eine große Rolle und stellen oftmals eine hohe Anforderung dar.

Der Deutsche Arbeitskreis für Konzentrative Bewegungstherapie (DAKBT) hat eine Fortbildung für das Berufsfeld von Diplom-SportlehrerInnen, SportwissenschaftlerInnen, Sport- u. GymnastiklehrerInnen oder vergleichbar qualifizierten Personen, die in Kliniken, Reha-Zentren, Praxen und ähnlichen Einrichtungen tätig sind, entwickelt. Durch diese Fortbildung werden neue Fähigkeiten zur handlungs- und lösungsorientierten Problembewältigung vermittelt.

Der DAKBT wurde 1975 mit dem Ziel gegründet, Weiterbildung und Fortbildungsmaßnahmen durchzuführen, die Methode theoretisch und wissenschaftlich zu fundieren, Supervision anzubieten und eine Fachzeitschrift herauszugeben.

Lehrgangsziele
- Verbindung von funktionellem Üben zum erlebnis- und lösungsorientierten 
  Angebot
- Kenntnisse psychodynamischer Prozesse
- Kompetenzerweiterung zur Bewältigung beruflicher Problemstellungen

Inhalte

Lehrabschnitt 1 Einführung in die Methode: Sammeln eigener Erfahrungen mit der Methode
Lehrabschnitt 2 Ball, Stab, Seil, Decke – Gegenstände in der KBT: Erproben von vielfältigen Möglichkeiten mit Geräten, Gegenständen und Materialien
Lehrabschnitt 3 Von der Übung zum Angebot: Einbindung von psychodynamischen und lebensgeschichtlichen Aspekten
Lehrabschnitt 4 Angebote zu Körperbild, Nähe und Distanz und Abgrenzung
Lehrabschnitt 5 Somatik – Psychosomatik: Symptomorientierte Angebote z. B. bei koronarer Herzkrankheit, chronischen Schmerzzuständen, Eßstörungen, Psychosomatosen etc.
Lehrabschnitt 6 Patienten – und Therapeutenverhalten: Selbst – und Fremdwahrnehmungsaspekte

Durchführung und Dauer der Fortbildung
Die Fortbildung findet in inhaltlich gegliederten Seminarblöcken statt – s. o. – und umfasst ca. 105 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten.

Abschluss der Fortbildung
Die erfolgreiche Teilnahme wird vom DAKBT mit der Angabe der Inhalte und des Stundenaufwands nach Absolvierung aller 6 Seminarblöcke bestätigt. Die absolvierten Stunden der Fortbildung können zusätzlich auf die Voraussetzungen zur Weiterbildung (1.4. der Weiterbildungsordnung) zur Therapeutin bzw. zum Therapeuten für Konzentrative Bewegungstherapie angerechnet werden.

Eingangsvoraussetzungen
Mindestalter von 25 Jahren, ein Grundberuf aus den Bereichen Medizin oder anderen Gesundheitsberufen, Psychologie und Pädagogik, einschlägige Selbsterfahrung sowie Berufserfahrung.

Lehrgangsleitung
Karen Bausch - Sport- und Gymnastiklehrerin, Konzentrative Bewegungstherapie (DAKBT), Heilpraktikerin für Psychotherapie, Zusatzqualifikation in Tanztherapie (DGT)

KBT18

Lehrabschnitt 1 16. - 18.11.2018
Lehrabschnitt 2 19./20.01.2019
Lehrabschnitt 3 16./17.03.2019
Lehrabschnitt 4 17. - 19.05.2019
Lehrabschnitt 5 29./30.06.2019
Lehrabschnitt 6 26. - 28.07.2019

Lehrgangszeiten
2-tägige Lehrabschnitte: Samstags 10.00 - 18.00 Uhr, Sonntags 09.00 - 14.00 Uhr
3-tägige Lehrabschnitte: Freitags 14.00 - 19.00 Uhr, Samstags 09.00 - 17.00 Uhr, Sonntags 09.00 - 13.00 Uhr

Gebühren
2-tägige Lehrabschnitte Euro 180,00
3-tägige Lehrabschnitte Euro 220,00

Immer aktuell informiert

EMSplus

das medizinische Personaltraining am BK Waldenburg

--> Schnell Effektiv Professionell