1. Lymphtag Hohenlohe am 09. November 2019

Ambulante Lymphödemtherapie -
Zusammenarbeit in der Versorgungskette: eine Herausforderung?

Lymphologische Fortbildung mit Vorträgen und Praxisworkshops für Therapeuten, Ärzte, Pflegepersonal und Sanitätsfachhäuser

Das Lymphödem ist, im unbehandelten Zustand, eine progrediente, chronische Erkrankung als Folge einer primären oder sekundären Schädigung des Lymphdrainagesystems.
Wiederkehrende Infektionen führen nicht nur zur Verschlimmerung des Lymphödems, sondern beeinträchtigen auch wesentlich die Lebensqualität. Demzufolge kommen der frühzeitigen Diagnose und der sich anschließenden Therapie eine immens wichtige Bedeutung zu.

- Wie reibungslos funktioniert die Zusammenarbeit in der Versorgungskette?
- Wie konsequent erfolgt die optimale Mitarbeit der Patienten und ärztlicher und therapeutischer Führung?
- Und wie wirkt sich ein interdisziplinäres Zusammenspiel auf die langfristige Lebensqualität des Patienten aus?

Diesen und weiteren Fragen wird im Verlauf der Veranstaltung genügend Raum gegeben. Praxismodule runden am Nachmittag den 1. Hohenloher Lymphtag ab!

                                               

Bild- und Tondokumente

Mit Ihrer Anmeldung setzen wir ihr Einverständnis zur Erstellung von Bildaufnahmen ihrer Person im Rahmen dieser Veranstaltung sowie zur Verwendung und Veröffentlichung solcher Fotos zum Zwecke der öffentlichen Berichterstattung voraus.

Unterstützt von

Immer aktuell informiert