Manuelle Lymphdrainage

Anerkannt und entsprechend den gemeinsamen Empfehlungen der Spitzenverbände der Krankenkassen gemäß § 124 Abs. 4 SGB V.

In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Manuelle Lymphdrainage Hans Pritschow, http://www.zml-pritschow.de/, zugelassener Träger für die Förderung der beruflichen Weiterbildung nach dem Recht der Arbeitsförderung.

Information
Die vom Physiotherapeuten/Krankengymnasten oder Masseur bzw. Masseur und medizinischem Bademeister ausgeübte manuelle Lymphdrainage ist eine Therapieform, bei der mit speziellen Handgriffen der Lymphfluss gefördert wird und somit unterschiedliche Krankheitsbilder positiv beeinflusst werden können. Die Manuelle Lymphdrainage wird – meistens in Kombination mit einer Kompressionsbehandlung – zur Therapie von Ödemen angewandt, die einer medikamentösen Behandlung nicht zugänglich sind oder bei denen mit entwässernden Medikamenten allein keine befriedigende Ödemabnahme erzielt werden kann.
Da sich die Manuelle Lymphdrainage in der Grifftechnik und in der Systematik erheblich von anderen Massagetechniken unterscheidet, erfolgt die Erweiterung und Vertiefung der Kenntnisse und Fähigkeiten in einer speziellen Weiterbildung, die in ein Kurssystem gegliedert ist. Die Vermittlung des Lehrinhaltes erfolgt im Rahmen eines ärztlichen theoretischen Unterrichts sowie in praxisbegleitenden theoretischen und praktischen Unterrichtseinheiten.

Bitte bringen Sie zwei Handtücher, ein Laken, separate Schuhe und warme Socken mit zum Kurs.

Dauer
Der Lehrgang umfasst 170 Unterrichtseinheiten (UE). Der Prüfungszeitraum ist darin nicht enthalten.
Die Weiterbildung sollte innerhalb eines halben Jahres abgeschlossen werden (wenn Basis- und Therapiekurse zeitlich nicht zusammen liegen).
Die Weiterbildung gilt als abgeschlossen, wenn sämtliche Kurseinheiten durchlaufen und die Abschlussprüfung erfolgreich absolviert wurde.

Abschlussprüfung
Die Prüfung umfasst einen schriftlichen, einen praktischen und einen ärztlichen/mündlichen Prüfungsteil, wobei sämtliche Lehrinhalte Gegenstand der Prüfung sind. Die Abschlussprüfung findet innerhalb der letzten Tage des Therapiekurses statt und wird vor einer Prüfungskommission abgelegt.

Eingangsvoraussetzungen
Abgeschlossene Berufsausbildung mit staatl. Anerkennung als MasseurIn bzw. MasseurIn und med. BademeisterIn oder PhysiotherapeutIn. Es gilt das Datum des erfolgreichen Abschlusses der Berufsausbildung. Bitte reichen Sie mit der Anmeldung eine Kopie der Berufsurkunde ein.

Lehrgangsleitung
Hans Pritschow - Fachlehrer für Manuelle Lymphdrainage und Lehrteam

Termine

MLD119

Basiskurs 05.04. bis 09.04.2019 10. und 11.04.2019 unterrichtsfrei
  12.04. bis 16.04.2019  
Therapiekurs 23.04. bis 27.04.2019 28.04. und 29.04.2019 unterrichtsfrei
  30.04. bis 04.05.2019  

MLD219

Basiskurs 02.10. bis 06.10.2019 07.10. und 08.10.2018 unterrichtsfrei
  09.10. bis 13.10.2019  
Therapiekurs 16.10. bis 20.10.2019 21.10. und 22.10.2019 unterrichtsfrei
  23.10. bis 27.10.2019  

Lehrgangsgebühren
EUR 1.340,00
(inkl. Lehrbuch, Bandagen – Erstausstattung – Set, Prüfung)

Die Lehrgänge sind nach AZWV anerkannt und können mit einem Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert werden.

Immer aktuell informiert