CORONA - INFORMATION

Liebe TeilnehmerInnen!

Gemäß der "Corona-Verordnung" der Landesregierung in der ab dem 11. Januar 2021 gültigen Fassung dürfen unsere Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen bis zum 31.01.2021 nur noch sehr eingeschränkt in Präsenz durchgeführt werden (lediglich Zertifikatskurse wie KGG oder Manuelle Therapie).

Die Kurse finden unter besonderen Sicherheitsbedingungen und hygienischen Voraussetzungen auf Basis der Empfehlungen des Bundesverbands Medizinischer Bildungszentren e.V. (BVMBZ) statt.

Teilnehmer jener Kurse, die von Änderungen betroffen sind, werden von uns gesondert benachrichtigt und eventuelle Alternativen (Ersatztermin, Online-Durchführung) angeboten.

Anmeldungen sind weiterhin möglich. Das Fortbildungsinstitut bleibt weiter für Sie erreichbar.

Stand: 11.01.2021

Lehrangebot

Kurs Nr. 22039b Coronavirus SARS-CoV-2 - Atemtherapeutische Maßnahmen nach Infektion

Leitung: Fred Peter
Termin: 27./28.02.2021
  Sa.:. 09.30 - 17.00 Uhr
  So.: 09.30 - 13.00 Uhr
 
 
Gebühr: Euro 150,00
Anerkennung:Die Fortbildung entspricht den Vorgaben zur Verlängerung der KddR Rückenschulkursleiter Lizenz mit 13 UE. Das Berufskolleg Waldenburg ist Mitglied im BBGS.

Bei Coronaviren handelt es sich um sogenannte RNA-Viren. Breiten sich diese in einem menschlichen Organismus aus, führen sie zu einer Lähmung der Flimmerhärchen, die maßgeblich an der Atmung beteiligt sind. Handelt es sich um eine Infektion mit dem SARS-Coronavirus, kommt es daher zusätzlich zu den Symptomen einer Lungenentzündung.
Von einer Lungenentzündung spricht man, wenn sich Teile der Lunge, zum Beispiel, die Lungenbläschen oder das Zwischengewebe entzünden.
Der atemtherapeutische Ansatz einer Rehabilitation setzt am Zusammenspiel, der Regeneration und der Kräftigung der Atem-Muskulatur an. Entsprechende Atemtechniken werden vermittelt.
Die Atemnot bei Belastungen und deren Linderung ist ein zentraler Bestandteil des Kurses. Die „Durchlüftung“ der Lunge, Hilfe beim Abhusten (produktiver Husten) auch bei Bettlägerigen. Einflüsse von Ernährung auf Entzündungsprozesse. Unterstützung und Anleitung beim Genesungsprozess.

Inhalte: Strukturierte Trainingsmethodik und hoher Praxisanteil mit Eigenrealisation. Vermittlung der spezifischen, anatomischen und physiologischen Fakten zur Atmung, Corona und Lungenentzündung. Die Einzelarbeit wird in 10 – 20 Minuten Einheiten für Klinikpersonal und für die physiotherapeutische Praxis angeboten. Für die Gruppenarbeit werden einfache Arbeitsmittel vorgestellt. Der Lehrgang gewichtet seine Inhalte auch nach den Interessen und beruflichen Erfordernissen der TeilnehmerInnen.

Mit dieser Methode können Sie ihr Angebotsspektrum in der Prävention und Gesundheitspflege für die Einzel- und Gruppenarbeit erweitern und qualitativ aufwerten.

Übernachten auf dem Campus

Ob für Ihren Fortbildungsaufenthalt, für eine Hospitation in unseren Ausbildungen oder Ihren Kurzurlaub im Hohenloher Land: Unser Gästehaus bietet ideale Voraussetzungen für ein paar unvergesslich schöne Tage - und das zu einem fast unschlagbaren Preis!

Mehr Infos

Immer aktuell informiert